New here? That's how our search works ...
help text filter image
Category
Use categories to narrow the search scope. This will help you find the right search result even faster. Also, it will lead to advanced detail filters.
  • Remedies
  • Remedies, Sets, Accessories and Books
  • Content
  • Literary Archive
help text input image
Search Term
Search for: Remedy Name (e.g. Arnica montana), Synonyms (e.g. Nux vomica), product number (e.g. 9001366), family (e.g. Nosode), Scholten No. (e.g. 665.24.08). In our green bubbles you can see the respective main names of our products.

Miasmen und Nosoden

Miasmen und Nosoden

Ursprung der Krankheiten

Louis Klein zählt zu den weltweit führenden Homöopathen. Sein bahnbrechendes erstes Werk über Miasmen und Nosoden ist eine der wichtigsten Neuerscheinungen und wird die gesamte Homöopathie maßgeblich beeinflussen.

Ausgehend von seiner immensen klinischen Erfahrung ordnet Louis Klein viele bekannte Arzneimittel miasmatischen Zuständen zu. Ein miasmatischer Zustand wird zur zentralen Idee, um die herum sich ähnliche Mittel gruppieren. So beinhaltet beispielsweise das Tetanus-Miasma nicht nur die Tetanus-Nosode, sondern auch Arzneien wie Hypericum, Angustura, Helodrilus, Tellurium. Klinisch wird es auch mit tetanischen Syndromen, Spasmen und Konvulsionen in Zusammenhang gebracht.

Diese neue Klassifikation von miasmatischen Arzneimitteln ist in höchstem Maße praktisch und eröffnet ein neues Kapitel in der Homöopathie; dabei werden die bereits bestehenden Miasmen entmystifiziert und neu definiert und gleichzeitig zahlreiche neue wichtige Miasmen hinzugefügt. Ebenso werden neue Arzneien wie Johneinum und Helodrilus vorgestellt, die er ausführlich geprüft hat. Damit ist Louis Kleins Arbeit über die Miasmen und Nosoden ein echter homöopathischer Meilenstein.

In diesem ersten Band gibt Louis Klein ausführliche Informationen zu den Burkholderiales einschließlich des Keuchhusten-Miasmas; den Clostridiales und dem Tetanus-Miasma; den Corynebakterien und dem Diphtherie-Miasma; den Mykobakterien und dem tuberkulinischen sowie dem Lepra-Miasma, einschließlich der neu geprüften Arznei Johneinum, einem Mycobakterium, das mit Morbus Crohn in Verbindung gebracht wird; den Enterobacteriales mit den gesamten Bach-Paterson-Darmnosoden und dem Typhus- und Yersinia-Miasma; und schließlich zu den parasitären Protozoen mit ihren Miasmen, z. B. dem Malaria- und Toxoplasmose-Miasma.

Die gesamte klinisch relevante Information wird durch herausragende Fallbeispiele aus zwei Jahrzehnten homöopathischer Praxis illustriert, die für sich selbst sprechen. Dieses Buch stellt gerade auch durch seine Fälle eine Klasse für sich dar. So wie Rajan Sankaran für pflanzliche Arzneimittel und Jan Scholten für das Periodensystem bekannt sind, so wird Louis Klein für die Miasmen und Nosoden bekannt werden.

 5364 
exkl. VAT
Quantity